OLGA KELLER

2010 bin ICH durch eine emphatische Freundin zu Pilates gekommen. Sie hat zufällig ein Pilatesstudio im Quartier entdeckt.
„Olga kommst du mit? Ich mag nicht alleine.“

Für mich war das eine willkommene Aufforderung, da ich zu der Zeit eine neue Stelle antrat, eine Stelle die mich körperlich forderte.                             
Stundenlanges Stehen, Röntgenschürze tragen, Assistenz im Dunkeln sowie Patientenliegen bewegen.
Ich war mental sehr müde und körperlich nicht fit.
 
Nach einer Probestunde und der bequemen geografischen Lage dieses Studios, habe ich mir den Mittwochabend fest für mein Training reserviert. Sogar meinen einzigen Dienstplanwunsch im Monat dafür „geopfert“. Pilates tat mir unheimlich gut. Meine verlorengegangene Energie kam nach und nach zurück.

Leider musste ich umziehen.
 
Pilates, so wie es kannte, habe ich am neuen Ort nicht gefunden. Es gab aber ein Fitnessstudio im Quartier dass Pilatesklassen angeboten hat. Das habe ich dann ausprobiert.

„ Ein klares Nein! “            "Warum? "

„ Weil das Pilates in keiner Weise dem Pilates glich, dass ich zuvor kennengelernt habe.“

Im Fitness (mit 10 anderen) kam ich einfach nicht mit, aber in einem persönlichen, klassischen Pilatesstudio erfreut sich mein Körper:„ Endlich in alle Richtungen durchbewegt zu werden.“

Die Suche ging weiter.        
                                                                
Meine Suche brachte mich an den Ort an dem ich mich zu Trainerin ausbilden lies.
 
Heute führe ich ein eigenes, unabhängiges kleines Studio in Zürich Altstetten und schenke jedem meiner Kunden vollstes Vertrauen dass er mit Pilates glücklich wird.
 
2012 - 2015 liess sich Olga Keller berufsbegleitend nach THE PILATES STANDARD Methode zur klassischen Pilatestrainerin ausbilden .
2019 - 2021 absolviert Olga Keller das Masterprogram mit Gloria Gasperi in Sarzana, Italien.
  • Google+ - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle