Pilates in Zürich

November 19, 2017

Das Training basiert auf der Pilates-Methode und findet an den speziell entwickelten Geräten statt. Pilates ist ein Ganzkörpertraining zur Stärkung der Rumpfmuskulatur welche primär  Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur mit einbezieht. Die Pilatesübungen ziehlen vor allem auf die tief liegenden, kleinen und oft untrainierten Muskelgruppen welche für eine aufrechte und gesunde Körperhaltung sorgen. Das Training umfasst Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung.

 

 

Spannung in Bauch und Beckenboden

 

"The Hundred" ist eine der meist verbreiteten Pilates-Übung und trainiert im speziellen die Bauchmuskulatur. Neben der Wirkung für die Kraftausdauer in diesem Bereich eignet sie sich vor allem zum Aufwärmen weil durch den speziellen Atemrhythmus die Sauerstoffaufnahme wie auch den Kreislauf anregt.

 

Brustkorb-Atmung

Eine wichtige Rolle spielt bei allen Übungen eine korrekte Atmung: Dabei fließt Luft nicht in den Bauchraum, sondern in die Flanken, also die seitlichen Brustkörbe. Ausgeatmet wird hörbar durch den offenen Mund, Bauch und Beckenboden sind den ganzen Zeitraum angespannt.

 

Dehnung und Balance

Viele Trainingseinheiten erfordern ein gutes Gleichgewichtsgefühl und Körperspannung. Das Dehnen nimmt dabei einen wichtigen Platz im Pilates-Programm ein. Regelmäßiges Pilates Training sorgt schlanke und kräftige Muskeln.

 

Bauchmuskel Übungen

Viele Übungen werden im Liegen ausgeführt, wobei tief liegenden Bauchmuskeln trainiert werden. "Powerhouse" wird die Körpermitte beim Pilates-Training genannt. Gemeint ist nicht nur der Bauch, sondern auch der untere Rücken. Wer das Powerhouse trainiert, entwickeln nicht nur starke Bauchmuskeln, sondern beugt auch Rückenschmerzen vor.

 

Stützübungen

Übungen mit dem Körpergewicht wie die "Brücke" spielen im Pilates eine zentrale Rolle. Seitstütz Übungen sind kraftaufwendig und bei den Trainern beliebt - bei manchen Anfängern weniger.

 

Rundrücken

Ein abgestimmtes Pilates-Training legt sehr Wert auf Übungen für einen starken Rücken. Die Katzenbuckel-Übung mobilisiert die Wirbelsäule nach einem langen Tag im Büro.

 

Übungen für Rückenmuskeln und Nackendehnung

 

Das Pilates-Training konzentriert sich auf die Körpermitte wobei  Bauch- und Rücken Muskeln gestärkt werden sowie der Beckenboden.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge